Arizona - 10 Tage

Das Shady Dell in Bisbee

Tucson

Tombstone

Die Wüste lebt

Mietwagen Tour – unterwegs mit perfekt ausgearbeitetem Roadbook

ARIZONA 10 Tage

Mietwagen-Tour 10 Tage

Mit dem Auto durch den “Real Sunshine State”-Arizona. Die Gegend um Flagstaff hat so viele Gesichter, dass man dort alleine schon eine Woche verbringen kann. Wir haben Euch eine 10-tägige Tour zusammengestellt, die alle Facetten dieses beeindruckenden Staates zeigt. Hierzu gehören der Grand Canyon, unendliche Weiten und rot-grüne Landschaften, die man im 28 Meilen südlich von Flagstaff gelegenen Sedona findet. Durchquert eine der besten Teilstrecken der Route 66, vorbei an Seligman, Hackberry oder Oatman. Das echte Wildwest-Feeling kommt spätestens in Tombstone auf. Arizona – Highlights des Westens der USA. Inklusive Übernachtungen und Mietwagen.

1. Tag – Ankunft in Las Vegas, Casinos, Show & Nightlive
Willkommen in Las Vegas, dem Ursprung aller Spielerparadiese. Mietwagenübernahme am Flughafen. Schon auf der Fahrt werden wir von dem überwältigendem Lichtermeer der Casinos und den gigantischen Leuchtdisplays in den Bann der Stadt gezogen. Vorbei an den berühmten Casinos Luxor, Ceasars Palace, Mirage, Treasure Island & Co geht es entlang des Las Vegas Boulevard der kurz als „strip“ bezeichnet wird, in euer Hotel. Unternehmt am Abend noch einen ersten Streifzug durch die Casinos der Glitzermetrople.

2. Tag – Las Vegas – Flagstaff – 246 Meilen entlang der alten Route 66 – 395 km
Fahrt über den Strip in Richtung Süden zum ersten Stopp, dem Hoover Dam. Dieser ist mit 221 Meter der zweithöchste der USA und zähmt mit seinem 175 km langen Stausee den Colorado River. Weiter geht’s über den US Highway 93 nach Kingman. Dann könnt ihr auf die „Mother Road“ die Old Route 66 abbiegen. In Seligman erwartet Euch nicht nur der echte Kult der Straße, sondern auch Angel Delgadillo, dem wohl urigsten R66-Shop den man sich vorstellen kann. Ihr werdet sehen, hier ist die Zeit stehen geblieben. Weiterfahrt in Richtung Flagstaff mit Übernachtung. 

 3. Tag – Flagstaff – Sedona – Jerome – Flagstaff
Heute fahrt ihr auf einer der schönsten Routen der USA, der Sceenic Road 89A, eine kurvenreiche Strecke durch grandiose Schluchten und Täler. Am Ende des Tales erwartet Euch die gewaltigen roten Felsen von Sedona, die bei vielen Menschen magische Kräfte bewirken. Entlang des Red Rock State Parks und Cottonwood erreicht Ihr das legändere Mienenstädtchen Jerome. Eine kleine Westernstadt auf dem Cleopatra Hill. Jerome ist eine der wenigen echten Hippiestädte, die ihren Charme aus den Siebzigern bis in die heutige Zeit erhalten konnten. Das liegt wohl begründet darin, dass hier alles anders ist als sonst wo. Verbringt den Abend in einem der urigen Saloons. Übernachtung in Flagstaff.

 4. Tag –  Flagstaff – Needles – 200 Meilen – 321 km
Zurück im Norden von Arizona geht es weiter nach Oatman, einem berühmten Mienenstädtchen auf der Route 66. Hier ist die Zeit stehen geblieben, nachdem die meisten Menschen den Ort nach dem Goldboom Anfang 1900 verlassen hatten. Heute leben hier nur 100-300 Einwohner und viele wilde Esel. Sie kommen jeden Tag nach Oatman um dort nach Futter zu betteln und sind somit die Attraktion für die vielen Besucher.

Eine wunderschöne, einsame Straße führt Euch an die Grenze von Kalifornien, wo Ihr an einem der kultigsten Orte auf der Route66 übernachten könnt, im Pirate Cove Resort. Wunderschöne Chalets entlang des Sandstrandes vom Colorado River warten heute auf Euch. Hier wurde schon Easy Rider gedreht und bei dem ein oder anderen Lagerfeuer kommt hier schon echtes WildWest Feeling auf!

5. Tag – Needles – Cave Creek – ca. 245 Meilen – 394 km
Weiter geht es heute in Richtung Süden von Arizona. Nur unweit von Needles kommt Ihr nach Lake Havasu mit der berühmten London Bridge. Immer dem Colorado River entlang, vorbei an Parker kommt Ihr nach Wickenburg. Das doch eher kleine Örtchen besticht durch sein mexikanisches Flair. Je näher Ihr nach Süden kommt, umso heißer und trockener wird die Luft und auch die Landschaft. Erst kurz vor Phoenix ändert sich die Landschaft wieder und riesige Kakteen sprießen plötzlich links und rechts an Euch vorbei. Ein wunderbares Resort und ein laues Lüftchen ist Euer Ziel, bevor Ihr Euch vielleicht in eine der Bars am Abend begebt. Übernachtung in Carefree.

6. Tag – Cave Creek, Apache Junction, Tuscon – Tombstone – ca. 250 Meilen – 402 km
Auf Eurem Weg in den Wilden Westen, unweit der mexikanischen Grenze, wird die Landschaft immer bizarrer. Unendliche Weiten, umzäunt mit gigantischen Kakteen schmücken Eure Tour zu Doc Holiday und OK Coral, wo einst die berühmte Schießerei stattfand. Euer Lager für die nächsten zwei Tage ist die Apache Spirit Ranch. Eine Mischung aus einer Wild West Pferde Ranch und angenehmen Luxus. Den Abend könnt Ihr im Bog Nose Kates Saloon ausklinken lassen.

7. Tag – Tombstone – Bisbee – Chiricahua National Monument
Auf dem Weg nach Bisbee, dem südlichsten Punkt der Tour, wird’s nicht nur auf dem Highway heiß her gehen. Nachdem Ihr Euch tagsüber Tombstone anschaut, leuchtet diese historische Westernstadt, wo im Jahr 1877 eines der größten Silbervorkommen der USA entdeckt wurde. Gunfights und Westernshows mit Pferd und Kutschen sind hier ein typisches Straßenbild. Eine nur kurze Fahrt ist es nach Bisbee, einer alten Mienenstadt, wo Ihr den berühmten Airstream Campingplatz von Jennifer, dem Shady Dell besuchen könnt. Nicht nur die restaurierten und polierten Camper erinnern an die guten alten Zeiten, auch viele Kurzzeitbewohner leben diesen Kult. Die Fahrt zum Chiricahia National Monument ist ein weiteres Highlight an diesem Tag. Lasst am Abend Eure vielen Eindrücke an einem Lagerfeuer auf Euch wirken.

8. Tag – Tombstone – Scottsdale ca. 270 Meilen on the Road – 434 km
Auf dem nördlichen Weg nach Scottsdale sind Eure ständigen Begleiter „die Saguaro-Kakteen“ in der grandiosen und weitläufigen Landschaft wieder mit von der Partie. Das Cowboyfeeling der letzten Tage lasst Ihr nun hinter Euch, um zu Eurem nächsten Tagesziel nach Scottsdale/Phoenix aufzubrechen. In Scottsdale, einem mondänen amerikanischen Vorort von Phoenix werdet Ihr die ewige Hitze und Resorts auf Euch wirken lassen.

9. Tag – Scottsdale – Prescott-Prescott
Am heutigen Tag fahrt Ihr durch weitläufige Bergorte weiter in Richtung Norden nach Prescott.  Bekannt ist hier die „Whisky Row“, eine Ansammlung von zahlreichen, historischen Saloons. Weiter geht es dieser typisch amerikanischen Kleinstadt, in der Ihr Euch auf einmal im eigenen Traum widerfindet, jedoch keiner weiß aus welcher Zeit er stammt. Spätestens beim Anblick der Uhr an der Cityhall wird Euch einfallen woher das seltsame Gefühl des schon mal da gewesen seins kommt!

10. Tag – Prescott – Las Vegas
Ein letzte Fahrt durch die Weite und die einsamen Straßen führt wieder zurück in die Glitzerwelt nach Las Vegas. Übernachtung in Las Vegas.

11. Tag – Rückflug von Las Vegas nach Deutschland, goodbye…


Schnelle Anfrage für diese Rundreise

Unverbindliche Anfrage
First
Last
Sending

Share This